Grossansicht in neuem Fenster: Lebensmittelhilfe

Lebensmittelhilfe zu Corona-Zeiten

Infolge der Corona-Pandemie mussten viele Tafeln in Deutschland ihren Betrieb einstellen.* Besonders betroffen sind davon Bedürftige, die auf den Tafelbetrieb angewiesen sind. Auch in Dingolfing musste die Arnstorfer Tafel die Lebensmittelausgabe im Stadtteilzentrum Nord Dingolfing vorläufig beenden, da sowohl viele ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter wie auch ihre Kunden zur Risikogruppe gehören.

Das Quartiermanagement Dingolfing hat daher mithilfe der Stadt Dingolfing kostenlose Lebensmittelpakete für besonders bedürftige Personen organisiert. Die Care-Pakete sollten für Personen, denen keine Mittel zum Einkauf von Lebensmitteln zur Verfügung stehen und die aufgrund der aktuellen Lage nicht auf die Arnstorfer Tafel zurückgreifen können, kurzfristig Abhilfe schaffen, bis die Tafel wieder ihren Betrieb in Dingolfing aufnehmen kann.
Diese Woche haben die Fachkräfte des Quartiermanagements und des Kontaktladen Freiraum - Betreuungsverein 1:1 über 40 Pakete gepackt und kontaktlos an die Personen in den Notunterkünften ausgeliefert.

Wir danken unseren Spendern, der Arnstorfer Tafel und der Initiative HEIMATHILFT.de für ihre freundliche Unterstützung.

Falls Sie Fragen zur Lebensmittelhilfe haben oder hilfsbedürftig sind, können Sie gerne mit uns telefonisch in Kontakt treten. Lebensmittelspenden können sie wochentags von 10-12 Uhr im Stadtteilzentrum Nord abgeben - bitte lediglich Lebensmittel, die keiner Kühlung bedürfen.

*Infos hierzu unter: https://www.tafel.de/themen/coronavirus